Links überspringen
121: Raphael Gielgen, Vitra „Die Frage Homeoffice oder zurück ins Büro ist sehr eindimensional“

121: Raphael Gielgen, Vitra „Die Frage Homeoffice oder zurück ins Büro ist sehr eindimensional“

Die Frage nach der Rückkehr ins Büro und der Ausgestaltung des vielzitierten "New Normal" mit hybriden Ansätzen wird aktuell lautstark diskutiert. Raphael Gielgen sagt dazu "Die Frage, ob wir künftig im Büro oder im Homeoffice sitzen, ist viel zu eindimensional". Es geht um ein radikales
120: Rafael Laguna de la Vera und Wolf Lotter „Deutschland braucht echte Sprunginnovationen“

120: Rafael Laguna de la Vera und Wolf Lotter „Deutschland braucht echte Sprunginnovationen“

Während wir über das richtige Maß an Digitalität und eine gelungene Digitalisierung nachdenken, sind kluge Köpfe längst beim nächsten oder übernächsten Schritt oder vielmehr Sprung. Rafael Laguna de la Vera ist Gründungsdirektor der Bundesagentur für Sprunginnovation (SPRIND) und richtet von Berufs wegen seinen Blick in
119: Sascha Lobo „Wir haben jetzt einen Slot, in dem Menschen eine Einsicht in die Notwendigkeit digitaler Vernetzung entwickeln“

119: Sascha Lobo „Wir haben jetzt einen Slot, in dem Menschen eine Einsicht in die Notwendigkeit digitaler Vernetzung entwickeln“

Für Digitalos und Digitalas ist er längst zur Leitfigur beim Thema Digitalisierung geworden. Und auch jenseits dieser Spähren ist Sascha Lobo gewichtige und unnachgiebige Stimme in Deutschland, das Thema der Digitalisierung nachhaltig voranzutreiben. Zuletzt hat seine Keynote auf der re:publica für Achtung gesorgt, denn er
118: Sven Steffes-Holländer, Facharzt für Psychosomatik „Wir hängen permanent im Intimbereich des anderen“

118: Sven Steffes-Holländer, Facharzt für Psychosomatik „Wir hängen permanent im Intimbereich des anderen“

Was macht die permanente digitale Zusammenarbeit und verstärkte remote Arbeit mit unserer physischen und seelischen Gesundheit? Worunter leiden Menschen in ihren beruflichen Kontexten aktuell ganz stark? Sven Steffes-Holländer ist Facharzt für Psychosomatik und Leiter der Heiligenfeld Klinik, einer Klinik für Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen. Er
117: Oliver Blüher, Slack „Digitale Kollaboration lässt sich nicht top-down anordnen“

117: Oliver Blüher, Slack „Digitale Kollaboration lässt sich nicht top-down anordnen“

Wenn es eine Plattform gibt, die im Kontext digitaler Zusammenarbeit sofort genannt wird, dann ist es SLACK. SLACK ist Pionier auf dem Gebiet der Kolloboration und hat sich längst zum Gattungsbegriff entwickelt, mit allen dazugehörigen Klischees. Oliver Blüher, Countrymanager DACH von SLACK, ist selbst ein
116: Christian Friedrich, Geschäftsführer Haufe Akademie, über zukunftsfähige Lernangebote in Organisationen

116: Christian Friedrich, Geschäftsführer Haufe Akademie, über zukunftsfähige Lernangebote in Organisationen

Die Haufe Akademie ist DIE Einrichtung in Deutschland, wenn es um das Thema der beruflichen Weiterbildung und des Lernens geht. Gerade aktuell erleben wir sehr deutlich, wie essentiell es ist, das eigene Skillevel permanent weiter zu entwickeln. Christian Friedrich ist Geschäftsführer der Haufe Akademie und
114: Publizistin und Politikerin Diana Kinnert „Die neue Einsamkeit“

114: Publizistin und Politikerin Diana Kinnert „Die neue Einsamkeit“

14 Millionen Menschen in Deutschland geben an, sich einsam zu fühlen. Ungeachtet dieser Größenordnung ist das Thema Einsamkeit tief in die gesellschaftliche und politische Tabuzone verbannt. Noch. Die CDU-Politikerin und Publizistin Diana Kinnert hat sich diesem Phänomen angenommen und ein epochales Werk dieser Tage veröffentlicht.
113: Vertrauensforscherin Eva Schulte-Austum „Vertrauen ist der Erfolgsfaktor schlechthin“

113: Vertrauensforscherin Eva Schulte-Austum „Vertrauen ist der Erfolgsfaktor schlechthin“

Wenn wir über gelungene Beziehungsgestaltung im Rahmen von GOOD WORK sprechen, dann kommen wir sehr schnell auf das zentrale Thema: Vertrauen. Wie lässt es sich erlernen, erhalten und ausbauen? Und wie ist es in unserer deutschen Gesellschaft ganz generell um die Vertrauenskultur bestellt? Dazu befragt
112: Dipl. Psychologin Ines Imdahl “ Wir sehen das Phänomen der Pr-Öffentlichkeit“

112: Dipl. Psychologin Ines Imdahl “ Wir sehen das Phänomen der Pr-Öffentlichkeit“

Gelungene Beziehungsgestaltung ist ein ganz wesentliches Prinzip, wenn es um die Entstehung von GOOD WORK geht. Was genau geschieht an der Interaktion zwischen Menschen im beruflichen Kontext in Zeiten von zunehmend intensivem digitalen Austausch? Die Dipl. Psychologin Ines Imdahl steigt mit uns genau an dieser